Fachkundig, Unabhängig, Rechtssicher

Unfallanalyse Ammer aus Chemnitz in Sachsen ist ein gefragter Fachbetrieb für Unfallanalyse und Unfallrekonstruktion. Zu unserem Team gehören erfahrene Ingenieure und Kfz-Sachverständige, deren Kompetenzen wir bündeln, um Unfallhergänge rechtssicher nachzuvollziehen. Unabhängig davon, ob wir im Auftrag von Privatpersonen tätig werden oder als gerichtlich bestellte Gutachter, hat strikte Neutralität für uns immer oberste Priorität – Für uns zählen nur messbare Fakten.

Leistungsspektrum

Unfallanalyse

Biomechanische Gutachten

Beiweissicherung / Materialanalyse

Verkehrs­messtechnik

24/7-Unfallaufnahme

Fortbildung

Unfallanalyse

In Straf- und Zivilprozessen werden zur Klärung der Schuldfrage unfallanalytische Gutachten eingeholt. Dazu gehört, dass wir mittels aufwendiger Simulationen sowie unter Berücksichtigung der Spuren am Unfallort und der Beschädigungen an den Fahrzeugen Unfallabläufe rekonstruieren. In diesem Zusammenhang untersuchen wir fallspezifisch die nachfolgenden Einzelaspekte oder auch den gesamte Unfallablauf:

  • Lage des Kollisionsortes
  • Berechnung von Kollisions- und Annäherungsgeschwindigkeiten
  • Überprüfung der Schadenskausalität / Schadenskorrespondenz
  • Vermeidbarkeitsbetrachtungen
  • Prüfungen von Sichtverhältnissen
  • Plausibilitätsbetrachtungen von Unfallschilderungen mittels Weg-Zeit-Zusammenhängen
  • Wahrnehmbarkeit von Kollisionen bezüglich Unfallfluchten

Biomechanik

Biomechanische Gutachten werden angefertigt, um die Kausalität von Verletzungen aus Verkehrsunfällen zu prüfen. Sie dienen beispielsweise zur Klärung folgender Sachverhalte:

  • Prüfung der Unfallkausalität von Verletzungen (allgemein), insbesondere der Halswirbelsäule („HWS-Schleudertrauma“)
  • Prüfung der Gurtbenutzung, Airbag
  • Bestimmung der Sitzposition von Insassen anhand des Verletzungsmusters, Verletzungszuordnung
  • Beurteilung der Anstoßrichtung bei Fußgänger- und Radfahrerkollisionen

Beweissicherung / Materialanalyse

Versagt ein Bauteil an einem Fahrzeug (z. B. Pkw, Motorrad, Fahrrad, E-Scooter, E-Bike) und im Zuge dessen tritt ein Sach- oder gar Körperschaden ein, ist die Frage zu klären, ob ein Materialfehler, unsachgemäße Handhabung oder lediglich Verschleiß vorlag. Die Beweissicherung erfolgt dabei gemäß des Ursache-Wirkung-Prinzips, um zu klären, inwieweit das mangelhafte Bauteil als Schadensursache anzusehen ist.

Um die Ursache des Defekts zu identifizieren, analysieren wir die entsprechenden zusammenhängenden Komponenten des Kraftfahrzeuges, z. B.:

  • Karosserie
  • Motor
  • Getriebe
  • Turbolader
  • Abgasanlage
  • Elektrik/Elektronik

Verkehrsmesstechnik

Auf dem Themengebiet der Verkehrsmesstechnik beschäftigen wir uns mit der fachkundigen Bewertung der Zuverlässigkeit von Messdaten. Das heißt, wir vollziehen nach, ob alle Vorschriften zur Bedienung der Messgeräte eingehalten wurden, und spüren mögliche Fehlerquellen auf, indem wir mit ausgeklügelter Software die Rohmessdaten auslesen. Zur Überprüfung der Beweismittel ziehen wir folgende Parameter heran:

  • Geschwindigkeit
  • Abstand
  • Rotlichtzeit

24/7-Unfallaufnahme

Bei schweren Verkehrsunfällen unterstützen wir nach Beauftragung durch die Staatsanwaltschaft die Unfallaufnahme und Spurensicherung an der Unfallstelle – und das 24/7. Dabei arbeiten wir eng mit dem aufnehmenden Verkehrsunfalldienst zusammen.

Wir vermessen und dokumentieren sachgerecht:

  • Unfallendstellungen und Beschädigungen der beteiligten Fahrzeuge
  • Spuren auf der Fahrbahn, z. B. Reifenblockier-, Schleuder- und ABS-Regelspuren, Schlagmarken sowie Splitterfelder

Fortbildung

Wir bieten Workshops sowie Fort- und Weiterbildungsveranstaltungen zu allen Themen der Unfallrekonstruktion für Richter, Staatsanwälte, Polizeibeamte und Feuerwehrleute.